Anleitung zum Lösen von PlaceSpotting-Bilder (Cheat)

Diese Anleitung erläutert die übliche Vorgehensweise zum Lösen der PlaceSpotting-Bilder. Da die Zeit bei der FTF-Jagd jedoch „manchmal“ knapp ist oder man einfach keine Lust auf stundenlange Recherchen hat, zeige ich euch einen Trick, wie man ein PlaceSpotting-Rätsel in weniger als einer Minute lösen kann, garantiert!

Was ist PlaceSpotting?

Die Website www.placespotting.com verbindet Satellitenfotos von Google und Rätselspaß. Dabei wird pro Rätsel ein Kartenausschnitt von der Welt angezeigt. Es gilt herauszufinden, wo sich dieser Kartenausschnitt befindet. Welche Methoden (Wissen, Recherche oder Versuche) man dabei verwendet, sei jedem freigestellt. Ziel ist es, im zweiten Kartenbereich möglichst exakt denselben Kartenausschnitt zu wählen. Zu berücksichtigen sind sowohl die Location wie auch das Zoom-Level.

Jeder kann ein solches Rätsel erstellen bzw. sich auf der Website registrieren und ein beliebiges Ergebnis vorgeben. Die Lösungen können sein: Ein Text, Koordinaten für ein Final oder ein anderweitiger Hint, aber auch eine dritte Website zu einem weiteren Rätsel.

Der lange Weg – das Original

„Der lange Weg“ ohne Lösungshilfe ist dadurch gekennzeichnet, dass man genau dort hinein zoomt, wo sich der Kartenausschnitt befindet. Recherchen im Internet können von Nöten sein. Mit etwas Glück weiß man bereits, wo sich der Ort befindet. Dann kann auch direkt die Koordinate oder eine Postadresse eingeben.

Was passiert aber, wenn man Stunde um Stunde nach einem Hinweis für die Location gesucht hat und den Standort des Kartenausschnitts einfach nicht finden kann? Auch hierfür gibt es eine passende Lösung - es folgt der Trick für die Abkürzung!

Der kurze Weg – die Abkürzung – oder auch einfach: Cheat

Der HTML-Quelltext der Rätselseite verrät so Einiges. Die Entwickler der Website waren allerdings so schlau, dass der Standort nicht direkt im Quelltext abzulesen ist. Stattdessen wird die Location mit JavaScript ausgelesen: JavaScript kommuniziert zwischen deinem Rechner und dem Server von PlaceSpotting und fragt dabei den Standort für das obere Vergleichsbild ab. Und genau diesen Traffic kann man auslesen. Als „Tool“ fungiert in diesem Fall der Browser als Software.

Die Kombination aus Firefox und Firebug

Dafür benötigt man zwei Dinge, die zu installieren sind:

  • Firefox 26.0
  • Firefox Add-on: Firebug 1.12.6

Firefox dürfte den meisten als Browser bereits bekannt sein. Das Add-on Firebug dient quasi als Solver und liefert das Ergebnis.

Achtung! Es muss zuerst Firebug geöffnet werden, danach erst sollte PlaceSpotting aufgerufen werden.

Öffne dazu das Fenster Firebug (das Symbol ist ein kleiner rötlicher Käfer) und wechsel auf die Ansicht Konsole. Gegebenenfalls muss man diese nun aktivieren. Im Reiter All unter Antwort findet man eine fett gedruckte URL, die mit dem Begriff GET beginnt. Davor befindet sich ein kleines Plus zum Aufklappen weiterer Informationen. Klickt man darauf, so erhält man als Lösung:

<riddle>
<latitude>52.52525252525252</latitude>
<longitude>10.10101010101010</longitude>
<zoom>10</zoom>
</riddle>

Und siehe da, der Trick hat funktioniert! Hier befinden sich die Koordinaten und das Zoom-Level für das PlaceSpotting-Rätsel. Nun braucht man diese Koordinate nur noch in das Eingabefeld der Rätselseite hineinkopieren… Bei den den aktuellen Versionen von Firefox und Firebug ist die Funktion vom Button "Jump to place or address" deaktiviert, solange Firebug geöffnet ist. Kopiert euch also die Koordinate in einen Textedior oder notiert sie euch auf einem Zettel, schließt Firebug vollständig, ladet die Seite neu (URL vorher merken!). Nun braucht man diese Koordinate nur noch in das Eingabefeld der Rätselseite hineinkopieren…*

*Update vom 20.06.2014

52.52525252525252,10.10101010101010

… und auf das entsprechende Level zoomen. Eventuell sind noch kleine Richtungskorrekturen vorzunehmen. Aber das sollte ein Kinderspiel sein!

PlaceSpotting mit Firefox, ohne Firebug

Ja, auch PlaceSpotting mithilfe von Firefox und ohne die Installation von Firebug ist möglich! Getestet mit Firefox 30.0 im Juli 2014.

Dazu führt man folgene Schritte aus:

  • Firefox öffnen
  • PlaceSpotting-URL laden
  • Menü > Entwicklerwerkzeuge (Symbol Schraubenschlüssel) > Netzwerkanalyse

Der Schritt zum Einblenden der Werkzeuge (Tastenkürzel „Strg+Umschalt+I“) wird dabei automatisch mit ausgeführt. Die Netzwerkanalyse ist mit dem Tastenkürzel „Strg+Umschalt+Q“ direkt erreichbar.

  • Ist die Liste leer, dann lade man nun Seite mit F5 neu.
  • Am unteren Rand von Firefox wähle man den Tab XHR aus und markiert die Datei „data.php?…“.
  • Auf der rechten Seite sektiert man „Antwort“ statt „Kopfzeilen“ aus. Hier stehen die Lösung des PlaceSpotting-Rätsels.

PlaceSpotting mit Chrome

Googles Browser Chrome bietet ebenfalls eine Möglichkeit, die finalen Koordinaten sowie die Zoomstufe vom PlaceSpotting-Rätsel herauszufinden und anzuzeigen. Die einzelnen Schritt erfolgen analog zu denen bei Firefox:

  • Chrome öffnen
  • PlaceSpotting-URL laden
  • Menü > Tools > Entwicklertools auswählen

Diese drei genannten Schritte sind gleichwertig zum Tastenkürzel „Strg+Umschalt+I“. Den neu geöffneten Frame kann man sich zur besseren Übersicht etwas größer (nach oben) ziehen. Dann wählt man aus:

  • Network (Ist die Liste leer: dann PlaceSpotting-Seite mit F5 neu laden!)
  • Filter-Symbol (Trichter) anklicken
  • „data“ (ohne Anführungszeichen) in das Suchfeld eingeben
  • „data.php?…“ anklicken
  • statt „Headers“ wählt man den Tab „Response“ (Antwort) aus

So einfach kommt man an die Lösung: Denn hier befinden sich bereits die heiß geliebte Code-Zeilen wie oben beschrieben.

Die Installation eines Entwicklertools wie Firebug ist nicht erforderlich. Denn Chrome liefert dieses von Haus aus mit.

PlaceSpotting mit dem Internet Explorer, 10 …

Auch das müsste doch irgendwie laufen… :-P Ein Selbstversuch mit dem Internet Explorer 10.

Der IE enthält von Haus aus ein Entwicklertool. Um dieses aufzurufen nutze der Einfachheit halber einfach das Tastenkürzel „F12“. Im neu geöffneten Frame wähle den Tab „Netzwerk“ aus.

Jetzt muss du die „Aufzeichnung starten“. Anschließend lädst du die Seite mit „F5“ neu. In der tabellarischen Übersicht findest du (vermutlich ganz unten) die PlaceSpotting-URL „/data.php?…“. Wähle diese mit einem Doppelklick aus und klicke auf den Reiter „Antworttext“.

Fein, du siehst Zahlen aus dem PlaceSpotting-Rästel vor dir!

Alternative Browser

Prinzipiell funktioniert die Vorgehensweise auch mit anderen Browsern. Wichtig ist, dass diese ein gleichwertiges Entwickler-Tool besitzen, um die Konsole auszulesen. Das Finden der Rätsel-Daten erscheint mir persönlich bei Firefox in Kombination mit Firebug am leichtesten, weshalb ich diese Software empfehle.

Das Online-Tool: Placespotting Solver

Die Geocaching-Gemeinschaft ist kreativ und findig. So gibt es seit neustem den Placespotting Solver 0.1 Alpha, bei dem ausschließlich die Placespotting URL eingetragen werden muss. Das Design ist schlicht gehalten, doch die Lösung wird quasi in Echtzeit wiedergegeben, und darauf kommt es ja schließlich an. ;-) Sehr empfehlenswertes Tool!

Eure Kommentare

HeGeNatur

am 17. März 2014

0

Wollte nur mal eben wissen ob ich beim lösen von Placespotting was verkehrt gemacht habe, da bei mir bei All nichts von Antwort steht. Wenn ich auf All klicke dann bleibt das Feld leer.
Also klicke mit rechts auf das Bild, dann auf mit Firebug lösen aber wie gesagt Feld bleibt leer.
Danke

N52E10

am 30. März 2014

0

Hallo HeGeNatur,

bitte versuche mal Firebug zuerst zu öffnen und im Anschluss die PlaceSpotting-Website zu laden. Wenn Firebug bereits geöffnet ist, kannst du die PlaceSpotting-Seite aktualisieren: In den meisten Browsern funktioniert dieses mit F5, alternativ mit STRG + R.

Viele Grüße
N52E10

CherryAdventures

am 5. September 2014

0

Irgendwie fünktioniert das wohl leider nicht mehr:
- Auf der Seite des Online-Tool kommt eine solche Meldung
- Auch die Versuche mit Chrome und Internet-Explorer (9 und 11) sind fehlgeschlagen. Die data.php habe ich einfach nicht gefunden.
Vor ein paar Wochen habe ich das schon mal ausprobiert, da funktionierte es noch super.
Danke für die Infos
CherryAdventures

nani50

am 26. Dezember 2015

0

Ok, habs heute auch probiert. Weder mit Firebug noch mit dem genannten Solver funktioniert es. Schade :-(
danke trotzdem
nani50

Deine Meinung

Logge dich einfach ein und schreibe deine Meinung.

Du hast noch keine Login-Daten? Kein Problem. Registriere dich hier!